So, 23. September 2018

Knochen gebrochen

06.05.2011 17:16

Mann sprang bei Polizeikontrolle in Wien aus Fenster

Ein gebürtiger Nigerianer ist am Donnerstagabend in Wien-Leopoldstadt bei einer fremdenpolizeilichen Kontrolle aus einem Fenster gesprungen und hat dabei Knochenbrüche an Handgelenk und Schienbein erlitten. Der Mann hielt sich laut Polizei illegal im Land auf.

Der 30-Jährige war gegen 18.45 Uhr in der Engerthstraße in Begleitung von zwei Männern unterwegs gewesen. Nachdem das Trio bei einer Polizeikontrolle keine Ausweise vorzeigen konnte, gingen die Männer mit den Beamten zu ihrer Wohnung. Dort versuchte der Nigerianer dann zu flüchten und hüpfte aus dem ersten Stock.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.