18.01.2022 05:59 |

Überschwängliches Lob

PS4-Hit „God of War“ bricht am PC alle Rekorde

Mit „God of War“ Kratos und seinem Söhnchen Atreus hat Sony zwei weitere Gaming-Helden, die man bisher nur auf PlayStation-Konsolen steuern durfte, auf den PC gebracht. Und die Portierung des 2018 für die PS4 erschienenen Action-Hits bricht dort alle Rekorde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor „God of War“ hatte Sony unter anderem bereits die Open-World-Kracher „Horizon Zero Dawn“ und „Days Gone“ für den PC veröffentlicht - und viel positives Feedback geerntet. Der neueste ehemalige PlayStation-Exklusivhit, der auf Steam durchstartet, kommt nun sogar noch besser an.

Wie „Gamestar“ berichtet, löst „God of War“ schon kurz nach der PC-Veröffentlichung „Horizon Zero Dawn“ als erfolgreichstes PlayStation-Spiel auf Steam ab. Bis zu 65.000 Spieler tauchten dort bereits gleichzeitig in das Actionspiel ein. Bei „Horizon Zero Dawn“ waren es zu Spitzenzeiten 56.000.

Feedback der Spieler überschwänglich
Doch nicht nur die Spielerzahlen sind rekordverdächtig, auch das Feedback der Spieler ist geradezu überschwänglich. Satte 97 Prozent der Käufer auf Steam vergeben eine positive Wertung. Gelobt werden vor allem Handlung, Atmosphäre und die hübsche Grafik.

Die kommt nicht von ungefähr, hat Sony „God of War“ doch - siehe Video - einige Anpassungen spendiert, die PC-Spieler sehr zu schätzen wissen. Dazu zählen etwa echte 4K-Auflösung und Support für Ultra-Widescreen-Monitore, Unterstützung für Nvidias KI-Upscaler DLSS sowie höhere Bildraten als bei der ursprünglichen Version für die PS4. Neben PlayStation-Controllern werden auch Gamepads anderer Hersteller unterstützt.

PC-Spieler fordern mehr PlayStation-Hits
In ihren Rezensionen sind sich Spieler und Kritiker einig: Sonys Entscheidung, seine Exklusivstrategie zu ändern und seine PlayStation-Hits nach einer Weile auch PC-Spielern zugänglich zu machen, wird äußerst wohlwollend aufgenommen. Auf Steam lechzen viele Spieler bereits nach weiteren PlayStation-Spielen, die sie ohne zu zögern kaufen würden.

Kandidaten hätte Sony genug: Die Japaner haben über die Jahre ein Füllhorn hochkarätiger Titel geschaffen, die man bisher nur auf PlayStation-Konsolen erleben konnte, und manch einer wurde auch bereits offiziell für den PC angekündigt. Das PS4-Schatzjäger-Abenteuer „Uncharted 4“ zum Beispiel, das ebenfalls noch 2022 auf Steam kommt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol