13.01.2022 07:57 |

Australian Open

Ausgewiesene Tennis-Dame fordert nun Entschädigung

Abseits des großen Wirbels rund um Tennis-Star Novak Djokovic hatten australische Grenzbeamte im Zusammenhang mit den Australian Open auch der tschechischen Doppelspezialistin Renata Voracova das Visum entzogen. Sie wehrt sich jetzt und fordert eine Entschädigung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Voracova pocht auf einen Ersatz der entstandenen Reisekosten durch Tennis Australia. Gegenüber der tschechischen Zeitung „Denik“ meint sie: „Die Forderung wird nicht klein sein. Die Flugtickets kosteten 2460 Euro. Dann sind da noch die Hotel-Gebühren, die Platzgebühren der Trainings und das potenzielle Preisgeld!“

Indes ergriff die WTA für Voracova Partei, die Tschechin habe alle Regeln befolgt. Ihr war wie Djokovic das Visum entzogen worden, sie beeinspruchte die Annullierung aber nicht. „Ich bin ein bisschen frustriert, dass die Anwälte und meine Betreuer nicht auch versucht haben, gerichtlich dagegen vorzugehen. Ich glaube, der Hauptgrund war, dass ich sie nicht hätte bezahlen können“, schildert Voracova in einem Interview mit BBC Radio 5.

Die 38-Jährige wurde in Australien im selben Hotel wie Djokovic untergebracht. „Ich wache immer noch schockiert auf, ich habe es noch nicht verarbeitet. Ich bin erschöpft“, so Voracova. „Das habe ich im dunkelsten Traum nicht erwartet, es war einfach zu viel!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)