13.01.2022 05:24 |

Land bereitet sich vor

Steht Tennis-Star Djokovic kurz vor Ausweisung?

Die Causa Prima im Sport steht vor einer Entscheidung. Heute könnte der australische Einwanderungsminister Alex Hawke bekannt geben, ob Novak Djokovic bei den Australian Open an den Start gehen kann oder nicht. Laut australischen Medien bereitet sich das Land bereits auf die Ausweisung des Tennis-Stars vor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie die australische Tageszeitung „Herald Sun“ berichtet, herrscht in der australischen Regierung richtig viel Betrieb. Offenbar bereiten sich die Behörden auf die Ausweisung von Novak Djokovic vor. Sollte der „Djoker“ im Land bleiben dürfen, würde man einen „gefährlichen Präzedenzfall“ schaffen, meint zumindest eine regierungsnahe Quelle gegenüber dem Medium.

Bei der Auslosung am Donnerstag war Djokovic jedoch (noch) dabei: Serbiens Superstar muss zum Auftakt gegen seinen Landsmann Miomir Kecmanovic ran.

Fehlinformationen
Am Mittwoch hatte sich der Serbe erstmals öffentlich zu seinem Einreiseverfahren geäußert. Darin schrieb er von „Fehlinformationen, die korrigiert werden müssten“. Allerdings gab er im gleichen Atemzug zu, dass seine Angaben bei der Einreise falsch waren. Der Schuldige sei aber nicht er, sondern sein Manager, der das Visum unabsichtlich falsch ausgefüllt habe.

Dass der 34-Jährige nach einem positiven Test der Zeitung „L’Équipe“ ein Interview gab, statt sich zu isolieren, musste er auch einräumen. „Eine Fehleinschätzung.“ Djokovics Anwälte reichten trotz dieser Entwicklungen neue Dokumente ein, was den Beschluss über den Visa-Entscheid verzögerte. Die weltweite Kritik ist Djokovic sicher. Das steht fest.

krone Sport
krone Sport
 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)