10.01.2022 07:13 |

„Wir sind alle schön“

Ashley Graham rechnet mit Schönheitsidealen ab

Ashley Graham ist das wohl bekannteste Plus-Size-Model: Die Model-Beauty ziert seit Jahren die Cover zahlreicher Magazine und kontert somit den Magerwahn der Fashion-Industrie. Im Gespräch mit dem britischen „Hello!“-Magazin ruft die 34-Jährige Frauen nun dazu auf, den Medien und Werbeanzeigen weniger Macht zu geben. 

„Die Gesellschaft wird dir stets sagen wollen, wie Schönheit aussieht. Es liegt an uns, Kontrolle zu ergreifen und unsere eigenen Körper und die Haut, in die wir uns befinden, zu akzeptieren“, erklärte Ashley Graham nun im Interview. 

Und weiter: „Denn wir sind alle wunderschön, egal was die Gesellschaft oder der soziale Druck sagen. Solange du dich schön in deiner eigenen Haut fühlst, ist es egal, was irgendjemand sonst darüber zu sagen hat.“

Schwangerschaft war „emotionale Zeit“
Graham ist erst vor wenigen Tagen Mama von Zwillings-Buben geworden. Zusammen mit ihrem Ehemann Justin Ervin hat sie bereits einen 23 Monate alten Sohn namens Isaac. Auf Instagram ließ die Model-Schönheit ihre Fans an ihren Erlebnissen während der Schwangerschaft teilhaben.

„Ich denke, mehr Leute sollten ihre Plattform dazu nutzen, offener zu sein. Unsere Körper verändern sich und es ist außerdem eine sehr emotionale Zeit“, erklärte sie. „Eine Gemeinschaft an Leuten zu haben, die sich damit identifizieren können, was du durchmachst, ist so wichtig, vor allem für uns Mamas.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol