10.01.2022 13:05 |

Paradies für Tiere

Patenschaften für einzigartige Persönlichkeiten

Am Hof Sonneweide in Weppersdorf leben Tiere, die irgendjemand nicht mehr wollte oder behalten konnte, oder die sonst auf dem Teller gelandet wären. Andreas und Elisabeth Nussbaumer haben sie aufgenommen – und einzigartige Persönlichkeiten kennen gelernt. Diese Erfahrung möchten sie durch Patenschaften mit anderen teilen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit zwei Pferden, zwei Hunden und zwei Katzen sind Andreas und Elisabeth Nussbaumer vor zehn Jahren auf dem Hof Sonnenweide eingezogen. Mittlerweile teilen sie das Grundstück mit 120 Tieren. Pferde, Esel, Ponys, Hochlandrinder, Schafe, Ziegen, Lamas, Alpakas, Hühner, Tauben, Puten, Enten, Gänse und Nandus tummeln sich auf dem weitläufigen 3,5 Hektar großen Areal. Anfangs „schupfte“ Elisabeth den Laden größtenteils alleine, weil Andreas durch seinen Job viel auf Reisen war. Seit knapp drei Jahren geht das ob der Menge der Tiere aber nicht mehr.

„Seitdem bin ich nur noch Bauer“, schmunzelt der Herr im Haus. „Und ich muss gestehen, ich genieße es.“ Das war auch der Zeitpunkt, zu dem ihnen die Idee kam, Tierpatenschaften anzubieten.

Zitat Icon

Unsere Tiere haben so einzigartige Persönlichkeiten, das muss man einfach mit anderen Menschen teilen

Andreas und Elisabeth Nussbaumer

„Unsere Tiere haben so einzigartige Persönlichkeiten, das muss man einfach mit anderen Menschen teilen.“ Mit einer Patenschaft unterstützt man die beiden dabei, den ihnen anvertrauten Tieren das bestmögliche Leben zu bieten und kann gleichzeitig 12-mal im Jahr zu Besuch kommen, um eine entspannte Zeit am Hof mit den Tieren zu verbringen. Eines fällt beim Rundgang über den Hof auch sofort auf: Alle Tiere sind tiefenentspannt, kommen neugierig daher und lassen sich mit Vorliebe kraulen.

Der Hof bietet den Tieren nämlich mehr als eine artgerechte Haltung. Er ermöglicht es, die Einzigartigkeit jedes einzelnen Tieres zu entdecken. „Charakterzüge, die wir bestenfalls Hunden, Katzen oder Pferden zuschreiben, werden plötzlich auch bei Hühnern, Puten, Schweinen und Rindern erlebbar. Also jenen Tieren, die uns sonst eher von der Speisekarte bekannt sind“, erzählen Andreas und Elisabeth Nussbaumer.

Wer den Hof Sonnenweide kennenlernen möchte: Unter www.hof-sonnenweide.at gibt es viele Infos und auch die Möglichkeit, sich die Tiere für eine Patenschaft auszusuchen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-3° / 5°
stark bewölkt
1° / 4°
Schneeregen