08.01.2022 14:19 |

Herzschlag verlangsamt

Désirée Nick bei Dreharbeiten zusammengebrochen

Beim Dreh einer neuen RTL-Sendung ist Désirée Nick am Freitagabend plötzlich zusammengebrochen. Der Rettungsdienst war vor Ort und versorgte die Entertainerin. „Mir ist fast das Herz stehen geblieben“, erklärte Nick am Samstag. Ihr Herzschlag sei stark verlangsamt gewesen. Erinnern kann sie sich aber an wenig. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 65-jährige Unterhaltungskünstlerin Desiree Nick hat während der Dreharbeiten zur neuen RTL-Show „Das Klassentreffen der Dschungelstars - Jetzt wird ausgepackt!“ in Köln am Freitag einen Schwächeanfall erlitten. Der Reality-Star sei RTL zufolge aber zu jeder Zeit bei Bewusstsein gewesen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

„Auf gutem Weg“
Ihr Manager Jürgen Evers erklärte am Samstag gegenüber dem Sender, dass es Nick bereits besser gehe und sie „auf einem guten Weg“ sei. „Zur Sicherheit bleibt sie aber noch eine Nacht im Krankenhaus.“

Gegenüber der „Bild“ meldete sich Nick selbst zu Wort. Sie sagte: „Mein Herz schlug nur noch mit 30 Schlägen pro Minute. Normal sind 90. Das steht für eine unendliche psychische Belastung. Mir ist also fast das Herz stehen geblieben“. Sie glaubt, dass der Zusammenbruch eine Art Selbstschutz gewesen sei. „Das war psychosomatisch, ein Schwächeanfall aus Selbstschutz. Die Ärzte haben mir auch gesagt, dass es so etwas gibt.“

An den Zusammenbruch selbst könne sie sich nicht erinnern. Wie ein Filmriss sei das. 

Die Entertainerin Nick gilt als Königin der Gemeinheiten, die bei ihren zahlreichen Fernsehauftritten gerne viel Gift verspritzt. Ob „Promi Big Brother“, „Dancing on Ice“, „Promis unter Palmen“, „Die Promi-Singles“ - sie machte bei so vielen Fernsehformaten mit, dass die Leute sie nicht mehr googlen müssen. Den größten Karriereschub verdankt sie ihrem Sieg im damals noch neuen RTL-Dschungelcamp 2004.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol