03.01.2022 15:20 |

Fehlgeleitete Rakete

Großbrand in Dornbirn: Jugendlicher tatverdächtig

Nach dem Großbrand in Dornbirn am Silvesterabend konnte die Polizei nun einen tatverdächtigen Jugendlichen ausforschen. Dieser hatte einen Feuerwerkskörper gezündet, welcher sich versehentlich in die Garage eines Mehrparteienhauses verirrte und dort - vermutlich aufgrund eines Defektes - regelrecht explodierte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Was eine fehlgeleitete Silvesterrakete so alles auslösen kann: Im Zuge des Brandes im Dornbirner Oberdorf mussten rund 60 Menschen aus zwei Wohngebäuden evakuiert werden. Während rund die Hälfte davon ihre Wohnungen mittlerweile wieder beziehen konnten, harren die anderen nach wie vor bei Verwandten oder Bekannten aus.

Ausgelöst wurde das Inferno durch einen Jugendlichen, der den - wohl defekten - Feuerwerkskörper gezündet hatte. Der Bursche konnte von der Polizei ausgeforscht werden - nähere Informationen wurden bis dato nicht bekannt gegeben. Ausgebrochen war das Feuer gegen 19 Uhr. Die Flammen griffen binnen weniger Minuten von der Tiefgarage auf die zwei darüberliegenden Wohngebäude über. Ein Großaufgebot von rund 120 Einsatzkräften der Feuerwehren Dornbirn, Hohenems und Bregenz brachte den Brand schließlich unter Kontrolle. Acht Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in die umliegenden Spitäler gebracht werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / -1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall