03.01.2022 11:20 |

Ruf nach Maßnahmen

Schulen für Öffnung nicht ausreichend vorbereitet?

Das Ende der Weihnachtsferien rückt näher und die Omikron-Variante sorgt schon jetzt für einen Anstieg der Corona-Zahlen. Die Unabhängige Lehrer*innenvertretung ÖLI-UG fordert daher die Bildungsverantwortlichen auf, Maßnahmen für einen gesicherten Unterricht zu setzen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Österreichs Schulen seien für ihre Öffnung nach den Ferien nicht ausreichend vorbereitet, hieß es in einer Aussendung der ÖLI-UG am Montag. Es werden Maßnahmen gefordert, dazu zählt auch vermehrtes Testen. „Eine Öffnung der Schulen ohne dreimaliges PCR-Testen ist verantwortungslos“, hieß es weiters.

Zitat Icon

Eine Öffnung der Schulen ohne dreimaliges PCR-Testen ist verantwortungslos.

Die Unabhängige Lehrer*innenvertretung ÖLI-UG in einer Aussendung

Bemängelt wurde auch, dass Schulen kaum mit Luftfiltern ausgestattet wurden, und es gibt Kritik an fehlenden Sicherheitsmaßnahmen. „Viele Lehrer werden erkranken - Unterricht erfordert jedoch gesunde Pädagogen und Schüler! Sollten nicht umgehend Maßnahmen gesetzt werden, drohen Klassen- und Schulschließungen, auch Distance Learning ist bei vielen Krankenständen nicht mehr möglich“, warnen die Lehrervertreter.

Gefahr von Long-Covid-Fällen
Abschließend wurde auch noch darauf hingewiesen, dass die Probleme, die durch möglicherweise auftretenden Long-Covid-Fälle auftreten könnten, ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden dürften - die Folgen würden sowohl Lehrpersonal, also auch die Kinder betreffen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)