22.12.2021 05:58 |

„Gex“-Marke angemeldet

Kultiger Gaming-Held der Neunziger vor Comeback?

Mit „Gex“ hat Eidos in den Neunzigern einen beliebten Konkurrenten für Jump’n’Run-Helden wie „Super Mario“ oder „Sonic“ geschaffen: Drei Auftritte hatte die hüpfende Echse am PC und diversen Konsolen. Dann wurde es ruhig um „Gex“ - bis jetzt. Square Enix hat den Gecko beim EU-Amt für geistiges Eigentum als Handelsmarke eintragen lassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Square ist mittlerweile Inhaber der Eidos-Spielemarken, zu denen auch der hüpfende Gecko gehört. Dass der Publisher beim EU-Amt für geistiges Eigentum EUIPO „Gex“ als Handelsmarke (Trademark) eintragen ließ, nährt bei Fans des kultigen Gaming-Geckos die Hoffnung, dass ihr Held schon bald mit einem neuen Spiel zurückkehren könnte.

Viele Projekte werden wieder eingestellt
Fix ist ein neues „Gex“-Spiel aber nicht: Hinter verschlossenen Türen arbeiten Spiele-Publisher oft an neuen Projekten, die eingestellt werden, noch bevor sie überhaupt der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Trademark könnte zwar darauf hindeuten, dass es Ideen für ein „Gex“-Spiel gibt. Dass es auch tatsächlich erscheint, ist aber nicht in Stein gemeißelt.

Bei den Fans könnte ein neues „Gex“-Game durchaus Anklang finden: Der erste Teil, der 1994 für Windows, den Panasonic 3DO und den Sega Saturn erschien, erntete gute Kritiken. Mit „Gex 3D: Enter the Gecko“ folgte 1998 ein weiteres „Gex“-Abenteuer als 3D-Jump’n’Run für PC, Nintendo 64 und Sony PlayStation, zu dem ein Jahr später mit „Gex 3: Deep Cover Gecko“ noch ein Nachfolger erschien. Insgesamt verkauften sich die „Gex“-Spiele auf ihren diversen Plattformen rund 15 Millionen Mal.

Die „Gex“-Erfinder gäbe es jedenfalls immer noch: Der Spieleheld wurde bei Crystal Dynamics erdacht, wo man in den letzten Jahren allerdings vor allem mit der „Tomb Raider“-Reihe beschäftigt war.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)