15.12.2021 16:48 |

Nach Fahrverbot

Rallye Dakar erstmals mit Frauen aus Saudi-Arabien

Mit Mashael Al-Obaidan und Dania Akeel werden erstmals zwei Frauen aus Saudi-Arabien hinter dem Steuer eines Rennautos bei der Rallye Dakar im nächsten Monat sitzen. Das gab der nationale Motorsportverband am Mittwoch bekannt. Noch bis 2018 war es Frauen im islamisch-konservativen Königreich Saudi-Arabien nicht erlaubt gewesen, überhaupt ein Auto zu steuern.

Beide bringen Erfahrung von Langstrecken-Rennen im Gelände mit, Akeel (33) gewann den FIA-Weltmeistertitel Cross Country Bajas. Die gleichaltrige Al-Obaidan sagte: „Mir wurde schnell klar, dass ich mit meinen Leistungen Türen aufmache und Barrieren abbaue. Wir ebnen den Weg für Frauen, unsere Reise zu verstehen und sich uns anzuschließen.“

Von 2. bis 14. Jänner steht die Rallye Dakar in Saudi-Arabien auf dem Programm. Die 44. Auflage des Langstrecken-Klassikers führt die Teilnehmer im widrigsten Terrain über 8.300 Kilometer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)