15.12.2021 07:55 |

Skibergsteigen

Ländle-Duo mit gedämpften Erwartungen zum Auftakt

Neben ihrem Vornamen und ihrer Montafoner Herkunft haben die Ländle-Skibergsteiger Daniel Ganahl und Daniel Zugg noch etwas gemeinsam: Beide starten ab Donnerstag mit eher gedämpften Erwartungen in Adamello (It) in die neue Weltcupsaison.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das liegt bei Zugg vor allem an einem Sturz, bei dem er sich vor einiger Zeit eine Fersenprellung zugezogen und den Schleimbeutel beleidigt hatte. „Bis Sonntag war es gar nicht fix, dass ich in Italien überhaupt mit dabei bin“, verrät der 28-jährige St. Gallenkirchner.

„Inzwischen sind die Schmerzen weniger geworden und es sollte doch gehen.“ Ein Platz im Spitzenfeld käme für den Heeressportler überraschend: „Durch die Verletzung habe ich die Testrennen verpasst und auch keinen Vergleich mit meinen Teamkollegen. Realistisch gesehen, wäre aber ein Top-20-Platz schon ein Erfolg.“

Ein Top-20-Ergebnis peilt auch Ganahl an, der erst am Freitag beim Vertical erstmals ins Wettkampfgeschehen eingreift. Das Gaschurner Multitalent hatte in den im Sommer für das Team Vorarlberg von Tom Kofler erfolgreich Radrennen bestritten.

„Dadurch verfüge ich nun zwar über bessere Grundlagen, allerdings fehlt es mir noch an der, beim Skibergsteigen wichtigen, Spritzigkeit“, erklärt der 25-Jährige, der erst Ende November voll ins Training eingestiegen war. „Letztes Jahr um die Zeit hatte ich bereits 80.000 Höhenmeter in den Beinen. Heuer stehe ich erst bei gut 20.000.“ 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
0° / 1°
bedeckt
-2° / 6°
bedeckt
0° / 5°
bedeckt
-3° / 6°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)