„Krone“-Kommentar

Leider tut Dummheit nicht weh

„Wenn Dummheit weh täte, müssten manche ständig schreien“. Im „Krone“-Kommentar bedauert Redakteur Christoph Gantner Vandalenakte an der Jägerkrippe in Steyr.

Viel trauriger geht’s eigentlich kaum: Die Steyrer Jägerkrippe, die von Wohnungslosen betreut wird, ist seit Langem ein rührendes Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe und steht für einen Advent für alle.

Vandalen machen sich immer wieder einen Spaß daraus, Krippenfiguren in den nahen Bach zu werfen. Was soll man dazu sagen? Man könnte es mit einem altbewährten Stoßgebet versuchen, wie „Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!“

Leider tut Dummheit nicht weh. Ebenso wenig wie Egoismus, Ignoranz oder Verschwörungsfantasien. Wenn das so wäre, dann würden nämlich auch viel weniger Demonstranten unsere Nerven strapazieren

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)