07.12.2021 06:16 |

Hamilton - Verstappen

WM-Zweikampf: Stimmung jetzt total vergiftet

Formel-1-Experte Richard Köck schreibt in seiner Kolumne über den WM-Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor dem finalen Showdown am kommenden Sonntag auf dem Yas Island Circuit in Abu Dhabi ist die Stimmung zwischen den beiden punktegleichen Titelkonkurrenten Max Verstappen und Lewis Hamilton total vergiftet. Klar, keiner muss mit dem anderen am gleichen Restauranttisch sitzen, aber nun scheint auch der Respekt füreinander zu verschwinden.

Nach dem Thriller von Jeddah würdigten die beiden einander keines Blickes, Verstappen verließ das Siegerpodium, noch bevor die Zeremonie beendet war. Kommentierte es mit den Worten: „Da war kein Champagner drinnen.“

Auf der anschließenden Pressekonferenz kauerte der Holländer in seinem Sessel, murrte nur, dass ihm viele Entscheidungen missfielen, es keine klare Linie seitens der Rennleitung gebe. Hamilton dagegen bemerkte ein wenig ätzend: „Man kann nicht überholen, dabei die Strecke verlassen und dann die Position behalten. Das wissen alle Fahrer, nur für einen scheint das nicht zu gelten“

Damit nicht genug – Hamilton setzte wegen des Bremsmanövers des Red-Bull-Piloten noch einen drauf. „Verstappen war hier mit Sicherheit über dem Limit. Ich habe so viele Kollisionen mit ihm vermieden.“ Psychokrieg pur!

Richard Köck
Richard Köck
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)