Hoppala ging gut aus

Steyrer Omi fuhr mit Auto in den Enns-Fluss

Hoppala, die Pedale verwechselt. Und schon stand der Wagen einer Steyrer Oma im Ennsfluss. Aber zum Glück ging alles gut aus.

Die Wasserrettung war schon alarmiert, die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus. Doch es war am Ende zum Glück nur der Wagen, der aus der eisigen Enns gezogen werden musste. 

Auf Steinen hängen geblieben
Die 88-jährige Steyrerin war mit Hilfe der Florianijünger schon bald wieder an Land, wurde vor Ort vom Roten Kreuz versorgt und musste erst gar nicht ins Spital. Sie hatte den Schreck gut überstanden. Minuten zuvor hatte die Seniorin beim Automatik-Auto die Pedale verwechselt und ihr Wagen war vom Ennskai in den Fluss gerollt und glücklicherweise nicht abgetrieben, sondern in Ufernähe auf den Steinen hängen geblieben. Die Feuerwehr holte mit dem Kran den Wagen ins Trockene.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)