Karriere war gefährdet

Patrice Evra verrät: „Ich gehörte der Mafia“

Die Sache ist über 20 Jahre her, aber gelang erst jetzt an die Öffentlichkeit: Patrice Evra gehörte während seiner Zeit bei Marsala Calcio, einem Kleinklub auf Sizilien, der Mafia. Das verriet der 40-jährige Franzose nun in seiner Biografie „I love this Game“.  

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war in der Saison 1998/99 während Evras erster Profi-Station in Sizilien. Die AS Roma wollte den damals 18-jährigen Franzosen engagieren, doch sie war machtlos. „Wir müssen den Deal abblasen, weil du Eigentum dieses Manns bist“, ließen die Roma-Manager Evra zu dessen überraschung damals ausrichten. 

Denn der er wusste nichts von seiner Abhängigkeit. Mit der Vertrags-Unterschrift bei Marsala Calcio machte sich Evra zum Eigentum eines Paten der sizilianischen Mafia. Der Boss der kriminellen Organisation war wegen der Wechselabsichten seines Jungspunds zur Roma derart sauer, dass er Evra fünf Monate lang nicht bezahlt hat, heißt es. Ja, sogar die Karriere des späteren Superstars stand auf dem Spiel.

Zum Wechsel kam es dann erst 1999, allerdings nicht zur Roma, sondern zu Monza. Von dort ging es schließlich weiter zu Nizza und Monaco, ehe der 81-fache Teamspieler Frankreichs dann doch seine Weltkarriere bei Manchester United und Juventus Turin vollendete. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)