Verkauf startet bald

„Jeder Christbaum von uns ist wirklich frisch“

„Weihnachten spielt sich vor dem Christbaum ab“, weiß Ignaz Hofer, Obmann der OÖ Christbaumbauern. Er rechnet heuer mit einem guten Umsatz: „Die Leute fragen schon nach großen Tannen.“ Der Verkauf findet im Freien statt und bleibt vom Lockdown unberührt: „Ab 8. Dezember geht es los!“ Punsch gibt es aber keinen.

In der Weihnachtszeit haben die Christbaumbauern Hochsaison. Einen wichtigen Teil ihres Jahresumsatzes haben sie heuer schon gemacht: „Die Hotels haben wir beliefert, leider fällt die Gastronomie wie im Vorjahr wieder aus“, sagt Ignaz Hofer aus St. Agatha im Bezirk Grieskirchen. Der Obmann der OÖ Christbaumbauern hat selbst eine Plantage mit Nordmanntannen und Colorado- oder Blaufichten.

Kurze Transportwege
Der normale Kundenverkauf ist noch nicht angelaufen: „Die Leute fragen uns schon, aber wir starten erst am 8. Dezember.“ Heimische Bäume haben „kurze Transportwege und werden immer frisch geschnitten“, zählt er Vorteile für den Kunden auf. Jene aus dem Ausland, die teilweise schon jetzt angeboten werden, sind vermutlich bereits vor mindestens drei Wochen geschnitten worden.

Zitat Icon

Rund 95 Prozent der Kunden entscheiden sich dafür eine Nordmanntanne.

Ignaz Hofer, Obmann der OÖ Christbaumbauern

„Sie werden schneller nadeln. Unsere Bäume halten mindestens bis 6. Jänner durch“, betont er. Außerdem kann sich jeder seinen Christbaum aussuchen, denn der Verkauf findet bei einem Direktvermarkter wie Hofer direkt im Gelände statt. Es gelten die üblichen Sicherheitsvorkehrungen. Den traditionellen Punsch samt Keksen gibt es wegen des Lockdowns aber nicht. Bei den Bäumen liegt der Trend seit Jahren bei der Nordmanntanne: „Rund 95 Prozent entscheiden sich dafür.“ Ein Baum mit 1,80 Meter kostet zwischen 35 und 45 Euro. Rund 400.000 Christbäume aus Oberösterreich werden heuer im Lichterglanz am Heiligen Abend erstrahlen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)