Ja zu Corona-Maßnahme

Linzer MFG-Gemeinderäte stimmen für Impfbus

Damit hatten ihre Kollegen der anderen Fraktionen in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag in Linz nicht gerechnet. Nicht wenigen im Neuen Rathaus war die Verwunderung deutlich ins Gesicht geschrieben.

Während die beiden MFG-Neo-Gemeinderäte Norbert Obermayr und Vera Schachner etwa gegen den Solidaritätsfonds für vom Hagel geschädigte Linzer votierten, stimmten die Vertreter der eigentlich impfskeptischen Partei dem rückwirkenden Antrag für den bisherigen Einsatz des städtischen Covid-19-Impfbusses ohne mit der Wimper zu zucken zu. Einhergehen damit auch die Verlängerung des Betriebs bis 31. Dezember 2021 und die damit verbundenen Kosten von rund 250.000 Euro.

Für MFG ist Kälte Grund für schwere Erkrankung
Für Aufsehen sorgt auch ein Innviertler MFG-Gemeinderat aus Waldzell (Bezirk Ried). Wie berichtet, musste Otto Wilflingseder wegen einer Covid-Erkrankung auf der Intensivstation in Ried im Innkreis in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Dazu äußert sich nun die Pressestelle der Liste: „Ob geimpft oder nicht. Auch MFG-Mitglieder können am Beginn der kalten Jahreszeit schwer erkranken. Zumal auch genug Menschen trotz mehrfacher Impfung schwere Verläufe haben. Wir wünschen unserem Parteikollegen eine gute und rasche Besserung und seiner Familie viel Kraft.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)