Großer Schreck

Kriegsspiel am Himmel ließ in Linz „Erde beben“

Zweimal knallte es kurz nach Mittag über Linz! Besorgte Anrufer hatten Befürchtungen, dass es in der Voest oder am Chemie-Areal Explosionen gegeben habe. Des Rätsels Lösung: Das Bundesheer übt den Luftkampf und dabei durchbrechen die Eurofighter die Schallmauer.

„Die Luftraumüberwachung des Bundesheeres übt soeben den Abfang eines verdächtigen Luftfahrzeuges. Dabei werden zwei Abfangjäger mit bis zu 2000 Stundenkilometer die Schallmauer durchbrechen. Ihr könnt die dabei entstehende bodennahe Schallwelle in diesem Raum wahrnehmen“ - verlautbarte das Bundesheer. Der Luftkampf wurde zwar über der Grenze zwischen Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark angesetzt, aber der Knall über Linz zu hören.

Noch zehn Tage
„Wir hatten schon mehrere Anrufe, aber es war wohl nur das Eurofightertraining“, hieß es bei Polizei und Feuerwehr in Linz. Die Flieger trainieren noch zehn Tage lang - das es wieder knallt, ist damit wahrscheinlich.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)