14.11.2021 09:31 |

Rauchmelderalarm

Feuerwehr rettete Mann aus verrauchter Wohnung

Sonntagfrüh musste die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Brandeinsatz ausrücken und einen Mann aus einer stark verrauchten Wohnung retten. 

Der Heimrauchmelder reagierte auf die starke Rauchentwicklung, ein Nachbar hörte das piepsende Geräusch und alarmierte sofort war die Polizei, die daraufhin auch die Feuerwehr verständigte. Weil der Mann auf Zurufen, Klopfen und Läuten nicht reagierte, öffnete die Feuerwehr die Wohnungstüre. Es konnte ein 83-Jähriger schlafend vorgefunden werden.  Der Mann befand sich aufgrund einer Coviderkrankung in Quarantäne, er hatte Speisen am eingeschalteten Herd vergessen, heißt es seitens der Polizei. Die angebrannten Speisen verursachten die starke Rauchentwicklung. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)