11.11.2021 17:34 |

2G kostet Millionen

Storno-Welle in Kärntner Tourismusbetrieben

Die Umsatzeinbrüche in Kärntens Hotellerie und Gastronomie aufgrund der zwei Gs sind größer als befürchtet. 84 Prozent der einheimischen Hoteliers und Gastronomen sind bereits von Stornierungen betroffen.

Das zeigt eine von der Wirtschaftskammer durchgeführte Blitzumfrage, bei der insgesamt 452 Betriebe teilgenommen haben.

Zitat Icon

Es ist leider so, dass die 2-G-Regelung zu größeren Umsatzverlusten führen wird, als zunächst erwartet!“

Josef Petritsch, Tourismusobmann der Wirtschaftskammer

Weihnachtsfeiern abgesagt
74 Prozent haben Weihnachts-und Geburtstagsfeiern in Lokalen abgesagt. Im Beherbergungsbereich klagen 43 Prozent der befragten Betriebe über Stornierungen.

Geschätzte Schadenshöhe: 85 Millionen Euro
Hier gibt es je nach Betriebsart und -größe sehr unterschiedliche Angaben. Die Bandbreite reicht von 2500 bis über 100.000 Euro. Summiert ist mit einem Schaden bzw. Umsatzverlust von mehr als acht Millionen Euro zu rechnen. Internen Schätzungen zufolge geht man von etwa 85 Millionen Euro Schaden, umgelegt auf alle Gastronomie- und Hotelleriebetriebe in Kärnten, aus.

„Diese Zahlen verdeutlichen die Dramatik für die rund 40.000 Beschäftigten in Kärntens Tourismus“, so Tourismusobmann Petritsch.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)