Bei Polizeikontrolle

Drogenlenker (50) wollte den Urintest verfälschen

Ziemlich unverfroren versuchte ein von der Polizei in Linz gestoppter Autolenker aus Leonding zu vertuschen, dass er vor der Fahrt Drogen konsumiert hatte. Für den Urintest verwendete er „Fake-Urin“, den er in einem Beutel in seiner Unterhose mitführte. Die misstrauischen Beamten ließen aber nicht locker und konnten den Mann schließlich überführen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei einer routinemäßigen Kontrolle stellten Polizisten bei einem 50-Jährigen aus Leonding eindeutige Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung fest. Ein freiwilliger Urintest verlief aber negativ - dies machte die Beamten stutzig. Ein Speichelvortest ergab plötzlich ein positives Ergebnis auf zwei Substanzen.

Beweismittelfälschung
Dann flog aber auf, warum der Urintest nichts angezeigt hatte: Der Mann hatte „Fake-Urin“ in einem weißen Plastikbeutel dabei, wollte ihn während der Amtshandlung unauffällig entsorgen. Er gestand schließlich ein, Marihuana konsumiert zu haben. Der Führerschein ist vorläufig weg und der 50-Jährige bekommt eine Anzeige wegen Beweismittelfälschung.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?