26.10.2021 19:22 |

Von Teamchef Bader

Junges Team für November-Länderspiele nominiert!

Eishockey-Teamchef Roger Bader hat für die November-Länderspiele wie gewohnt ein sehr junges Aufgebot mit einigen Debütanten nominiert! Nur wenige Spieler sind älter als 25, auch der erst 17-jährige Schweden-Legionär Marco Kasper ist dabei. Neben Kasper hatten fünf weitere Cracks noch keinen Länderspiel-Einsatz im A-Team.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die ÖEHV-Auswahl bereitet sich ab 8. November auf das Vier-Nationen-Turnier in Jesenice vor, wo man auf die A-Nation Weißrussland (11. November) sowie die beiden B-WM-Konkurrenten Frankreich (12.) und Slowenien (13.) trifft. „Wir haben eine interessante, junge, schnelle und talentierte Mannschaft für den November Break zusammengestellt. Ich freue mich schon sehr, mit den Jungs zu arbeiten und sie am Eis performen zu sehen. Vor allem darauf, wer seine Chance nutzt und sich für höhere Aufgaben empfiehlt“, betonte Bader.

Der Schweizer gönnt den meisten Spielern, die im Sommer die letztlich erfolglose Olympia-Qualifikation bestritten haben eine Pause, Ausnahmen sind Stefan Ulmer, Bernd Wolf und Kilian Zündel. Bader wird diesmal nicht von Markus Peintner und Philipp Lukas als Assistenten unterstützt, sondern vom langjährigen Teamspieler Manuel Latusa sowie dem Schweizer Erfolgscoach Arno Del Curto.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)