09.10.2021 13:52 |

Bange Momente

Schockierender Macheten-Überfall auf Radprofi

Bange Momente für Alexandar Richardson: Der britische Radprofi wurde am Donnerstag im Londoner Richmond Park Opfer eines brutalen Überfalls! Der 31-Jährige wurde von Bikern verfolgt, zu Fall gebracht und mit einer Machete bedroht. Sein teures Rad ist weg.

„Ich habe gegen 15 Uhr mein Training beendet, als mich plötzlich zwei Motorräder mit vier Männern mit Sturmhauben verfolgten“, schildert Richardson via Instagram. „Ich wusste genau, dass sie mein Rad stehlen wollten. Also überlegte ich, was ich als Bestes tun könnte!“

Er wollte in ein naheliegendes Kaffeehaus flüchten. Doch bei rund 60 km/h brachten ihn seine Verfolger zu Fall. „Ich stürzte von meinem Bike und das erste Motorrad verlor die Kontrolle. Ich hielt mich an meinem Bike fest, aber das zweite Motorrad schleifte mich 100 Meter über den Boden.“

Doch das war noch nicht alles! Der Radprofi wurde anschließend von den Räubern mit einer 38 cm langen Machete bedroht. „Sie sahen, dass ich ein schönes Rad hatte, und sie waren entschlossen, es zu bekommen“, so Richardson. Das gestohlene Bike soll mehr als 10.000 Euro wert sein. „Ich weiß nicht, wie weit sie gegangen wären, aber sie hätten einfach sagen können: ‚Dieser Kerl gibt nicht auf, lasst uns ihn aufschlitzen‘.“

„Hoffe, dass ich es zurückbekomme“
Körperliche Verletzungen sei er inzwischen gewohnt: „Man steht einfach auf und macht weiter. Aber ich warne andere, sehr vorsichtig zu sein. Mein Fahrrad ist von ‚Specialized‘ und ist sehr markant. Ich hoffe, dass ich es zurückbekomme!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)