An Fachhochschule OÖ

Professor ebnet Weg vom Hörsaal in eigene Firma

„Die Wirtschaft verändert sich. Alles dreht sich. Die Gründer von heute sind die Arbeitgeber von morgen - für unsere Kinder und unsere Enkelkinder“ - diese Sätze sagt Gerold Weisz immer und immer wieder. An der Fachhochschule Oberösterreich bietet der Professor für Unternehmensgründung den Studenten eine Absprungrampe in die Selbstständigkeit: mithilfe von Coworking-Spaces.

Eine große Bürofläche, die von verschiedenen Unternehmern genützt wird; gemeinsame Kaffeemaschine, gemeinsamer Drucker, gemeinsame Besprechungsräume - verkürzt sind das die Besonderheiten von Coworking-Spaces, die auch an der Fachhochschule Oberösterreich Schule machen. Nachdem es an den Standorten Hagenberg und Steyr schon länger Coworking-Flächen gibt, wurde zuletzt auch Platz in Wels geschaffen. Bis zu zwei Jahre lang kann hier kostenlos ein Arbeitsplatz von Studenten genutzt werden.

Vernetzung wird forciert
Wer sich hier Zutritt verschaffen kann? „Studenten, die eine Idee haben und auch vorhaben, zu gründen“, sagt Gerold Weisz, der das start-up-Center an der FH OÖ leitet. Der 51-Jährige aus Kallham will mit dem neu geschaffenen Angebot auch die Vernetzung vorantreiben: „Der Software-Ingenieur trifft sich mit dem Designer, der Automatisierungstechniker mit dem Innovationsmanager - das befruchtet gegenseitig.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)