22.09.2021 12:53 |

Hartnäckige Verletzung

Marathon-Rekordhalterin Keitany beendet Karriere

Die zu den besten Marathonläuferinnen des vergangenen Jahrzehnts zählende Kenianerin Mary Keitany hat ihre Karriere beendet. Als Grund nannte Keitany die Folgen einer Ende 2019 erlittenen Rückenverletzung, die sie auch infolge der Corona-Pandemie nicht wie gewünscht in Europa behandeln lassen konnte.

Die 39-Jährige hält in 2:17:01 Stunden den noch heute gültigen Weltrekord über die 42,195 Kilometer in einem reinen Frauen-Rennen.

Die Bestmarke in gemischten Rennen lief die Kenianerin Brigid Kosgei in 2:14:04 Stunden. Keitany stellte ihre Bestmarke 2017 beim London-Marathon auf, den sie dreimal gewinnen konnte. In New York war die Halbmarathon-Weltmeisterin von 2009 sogar viermal erfolgreich. Bei Olympia 2012 in London kam die Mutter von zwei Kindern auf Rang vier.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol