22.08.2021 11:57 |

Schwerpunktkontrollen

Autoraser im Visier: 340 Anzeigen in Wien

Hunderte Anzeigen hat die Wiener Polizei am Samstag im Zuge von Schwerpunktkontrollen ausgestellt. Im Fokus: Raser. Insgesamt wurden 340 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen registriert, bilanzierte die Exekutive am Sonntag.

U.a. erwischte die Polizei auf der Ostautobahn in Richtung stadtauswärts zwei Autofahrer, die in der Tempo-80-Zone mit 138 bzw. 165 km/h unterwegs waren. Kontrolliert wurde jedoch auch auf der Laaer-Berg-Straße - und dort ging den Beamten ein Raser ins Netz, der statt erlaubter 50 mit 103 km/h dahinbrauste. 

Zitat Icon

Die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehrs und die Ahndung von Verstößen ist ein wesentlicher Bestandteil der Unfallprävention.

Ein Sprecher der Landespolizeidirektion

Insgesamt seien 340 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen ausgestellt worden, hieß es seitens der Wiener Polizei am Sonntag. 43 Anzeigen ergingen wegen sonstiger Verkehrsverstöße. 19 Organmandate wurden ausgestellt, eine Anzeige gab es wegen Fahrens ohne Lenkberechtigung. Sechs Lenker sind ihren Führerschein los, dreimal wurden die Kennzeichen abgenommen. 

Zwölf Verkehrstote im Vorjahr in Wien
„Die polizeiliche Überwachung des Straßenverkehrs und die Ahndung von Verstößen ist ein wesentlicher Bestandteil der Unfallprävention“, betonte die Landespolizeidirektion. Im Vorjahr gab es in Wien zwölf Verkehrstote. Eine nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit gilt mit 31,8 Prozent als Hauptunfallursache.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter