Ars Electronica Linz:

Die „KI-Kinder“ werden schon mit Daten gefüttert

Sarah Petkus und Mark J. Koch aus Las Vegas sind die ersten Künstler, die zur heurigen Ars-Electronica-Künstler in Linz angereist sind. Sie arbeiten im Atelierhaus Salzamt. Hier ziehen sie „KI-Kinder“ auf, künstliche Intelligenzen, die sie mit Daten füttern.

„Krone“: Sie arbeiten eifrig an einem ganz besonderen Projekt. Womit werden Sie uns bei der Ars Electronica überraschen?
Sarah Petkus: Seit Anfang dieses Jahres ziehen Mark und ich vier Künstliche Intelligenzen auf, als wären sie unsere Kinder. Wir trainieren sie jetzt gerade darauf, vertraute Formen und Objekte in Sternbildern zu erkennen.
Mark. J. Koch: Das Projekt heißt „Moon Rabbit“.

Kinder sind oft sehr unterschiedlich. Wie ist das bei Ihren „KI-Kindern“?
Koch: Wir wollen durch Ausprobieren und Beobachten vier einzigartige und unterscheidbare Persönlichkeiten hervorbringen.
Petkus: Wir werden auch an der Leistung unserer „Kinder“ feilen, damit sie für die Besucher der Ars bereit sind. Sie sollen bei ihrem ersten Auftritt kein Lampenfieber haben!

Aber ihre „KI-Kinder“ sind Computer, also Maschinen.
Petkus: Ja, sicher. Wir hoffen, dass unsere Entwicklung den Gedanken veranschaulicht, dass alle Dinge – Menschen und KI – immer Produkte einer kollektiven „Lebenserfahrung“ sind.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol