Rettung kam rasch

Hornissenstich: Steyrer (67) drohte zu ersticken

Vor zwanzig Jahren ließ sich Wolfgang H. (67) aus Steyr nach einem Hornissenstich sensibilisieren und glaubte sich seither gegen einen anaphylaktischen Schock durch Insektenstiche geschützt. Ein lebensgefährlicher Irrtum – am Montag wäre er nach einer Hornissen–Attacke in seinem Garten beinahe erstickt.

„Herzlichen Dank der Ärztin des Notarztwagens und dem Team des Roten Kreuzes, die mich gestern Vormittag nach einem Hornissen-Angriff vor dem Ersticken gerettet haben. Innerhalb von zehn Minuten waren sie in der Waldrandsiedlung, und viel länger hätte meine Luft nicht gereicht!“ – So bedankte sich Wolfgang H. (67) aus Steyr am Dienstag auf Facebook bei seinen Rettern: „Es war ein Irrglaube, dass eine durchgeführte Sensibilisierung vor zwanzig Jahren ewig halten würde. Danke auch dem Team der Intensivüberwachung im LKH Steyr.“

Vor 20 Jahren sensibilisiert
Tatsächlich war Wolfgang H. vor 21 Jahren bei einer Bundesheerübung von einer Hornisse in das Genick gestochen worden und kollabiert. Zwei Jahre lang ließ er sich im Steyrer Spital dagegen sensibilisieren: „Ich hab’ geglaubt, ich bin geschützt und mir nichts gedacht, als ich im Garten einen umgestürzten Baum aufgearbeitet und dabei Hornissen in einem alten Nistkasten aufgescheucht habe“, sagt H. zur „Krone“: „Eine hat mich ins Ohrläppchen gestochen, dann haben meine Hände zu jucken begonnen und die Luft war weg. Meine Frau hat die Rettung gerufen, die war zum Glück schnell da. Es war echt knapp.“

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol