Anmeldefrist endet

Erst sechs Parteien dürfen sicher antreten

Oberösterreich
09.08.2021 08:05
Morgen, Dienstag, steht endgültig fest, wer am 26. September auf den Stimmzetteln für die Landtagswahl stehen wird. Bis Mittag können die Parteien noch ihre Unterstützungserklärungen mit den notwendigen 400 Unterschriften abgeben. Nach sieben Vorschlägen 2015 sieht es derzeit nach einer Wahl mit sechs Optionen aus.

Um bei der Landtagswahl antreten zu können, sind entweder die Unterschriften von drei Landtagsabgeordneten oder 400 Unterstützungsunterschriften notwendig. Diese Hürde haben bis dato erst sechs Parteien genommen. Neben den aktuellen Landtagsfraktionen ÖVP, FPÖ, SPÖ und Grüne haben auch die NEOS und die Liste „Menschen Freiheit Grundrechte Oberösterreich (MFG)“ ihre Kandidatur eingereicht. Für die Pinken ist es nach den 3,47 Prozent vor sechs Jahren das zweite Antreten um den Einzug in den Landtag. Die Impfskeptiker von MFG feiern eine Premiere.

(Bild: Einöder Horst)

„Bürgerlisten OÖ“ und HC schon out
Diese peilt auch die „Beste Partei“ an. Noch kämpft aber Gründer David Packer um Unterstützer. Ebenso die KPÖ und die Christliche Partei Österreichs (CPÖ), die 2015 beide angetreten sind. Aus dem Rennen sind bereits die „Bürgerlisten OÖ“, die sich nach einem internen Streit schon wieder aufgelöst haben. Das Team HC Strache hat seine Antrittspläne ebenfalls aufgegeben.

Grünen-Chef strebt eine Koalition mit der ÖVP an
Bei den vier im Landtag vertretenen Parteien laufen schon die Vorbereitungen für die Tage nach der Wahl. Grünen-Landessprecher Stefan Kaineder spricht sich für eine Regierungspartnerschaft mit der VP aus. Ziel sei es, dem Klimaschutz oberste Priorität zukommen zu lassen. Wenn Schwarz mit Blau weiterregiere, sei ein Riesenschaden für das Land zu befürchten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele