Schwere Vorwürfe

Sexueller Missbrauch: FIFA sperrt Haiti-Funktionär

Im Zusammenhang mit Missbrauchsvorwürfen gegen Offizielle des haitianischen Fußballverbands (FHF) hat die FIFA eine weitere harte Strafe verhängt. Die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission sperrte den ehemaligen Schiedsrichter-Chefkoordinator des FHF lebenslang, wie der Weltverband am Freitag mitteilte. Die Kammer sei zum Schluss gekommen, dass der Ex-Funktionär gegen den Schutz der körperlichen und geistigen Integrität verstoßen und missbräuchlich gehandelt habe.

Das Verfahren gehört laut FIFA zu einer umfassenden Untersuchung gegen den FHF, bei dem bereits mehrere Offizielle ermittelt wurden, die - als Haupttäter, Helfer oder Anstifter - zwischen 2011 und 2020 an Handlungen systematischen sexuellen Missbrauchs von Spielerinnen und Trainerinnen beteiligt gewesen sein sollen.

Zentrale Figur der Vorwürfe ist der frühere Verbandschef Yves Jean-Bart. Die FIFA hatte ihn im Vorjahr lebenslang gesperrt und zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 925.000 Euro verurteilt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol