18.07.2021 11:50 |

Reha nach Herzinfarkt

Friedl Würcher: „Ich muss nun etwas kürzertreten“

Acht Tage nach seinem Herzinfarkt empfing Nocki-Samtstimme Friedl Würcher die „Krone“ in seinem Eigenheim in Radenthein.

Nur der perfekten Rettungskette ist es zu verdanken, dass Friedl Würcher gut gelaunt die „Krone“ empfangen konnte. „Es war vor allem mein Freund und Arzt Werner Dorfinger. Er hat mich nur angesehen und schon vorm EKG den Hubschrauber alarmiert und Kollegin Anna Rab im LKH Villach informiert“, so der Nocki-Chef.

Die Hauptschlagader war komplett zu, ein Stent musste eingesetzt werden. Und weil auch weitere zwei Gefäße verstopft sind, muss der Schlagerstar diese Woche erneut ins Spital.

„Jahrelanger Stress“
Doch jeder fragt sich, wie kann das jemandem passieren, der so lebt wie Friedl: gesunde Ernährung, kein Alkohol, Nichtraucher und Sportler durch und durch.

„Die Ärzte sagen, es ist der jahrelange Stress, den ich zwar nicht als solchen empfinde, der Körper aber einmal sehr wohl reagiert.“

Zitat Icon

Die Ärzte sagen, es ist der jahrelange Stress, den ich zwar nicht als solchen empfinde, der Körper aber einmal sehr wohl reagiert.

Nocki Friedl Würcher über seinen Herzinfarkt

„Nehme mir Zeit für Genesung“
Besonders gefreut hat den Bandleader die enorme Anteilnahme: „Ich bekam SMS und Anrufe von Menschen aller Bereiche und vor allem von unzähligen Fans.“

Doch wie geht’s nun weiter, will die „Krone“ wissen. „Nach der Rehabilitation nehme ich mir Zeit für die vollständige Genesung, zum Spielen ist derzeit eh nichts, ich könnte wegen Luftproblemen jetzt auch gar nicht auf der Bühne stehen. Tagelang volles Programm wird’s jedenfalls nicht mehr geben, ich muss kürzertreten.“

Wer aber Friedl und die Nachfrage nach seinen Nockis kennt, weiß, so leicht wird das nicht werden. Die Vorfreude auf das nächste Konzert ist jedenfalls riesig!

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol