12.07.2021 19:43 |

Tausende Tifosi feiern

Italiens Helden fahren mit dem Party-Bus durch Rom

Als frisch gekürter Europameister ist Italien am Montagmorgen triumphal in die Heimat zurückgekehrt (siehe Video oben). Am Nachmittag folgte dann der offizielle Teil der Feierlichkeiten. Nach den Empfängen bei Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Mario Draghi ging es im offenen Bus durch Rom. Trotz Corona-Pandemie feierten Tausende Fans ihre Helden. Aber sehen Sie selbst - unten im Livestream.

Mit goldener Krone auf dem Kopf reckte Italiens Kapitän Giorgio Chiellini vor den Fans in Rom im Morgengrauen am Flughafen stolz den EM-Pokal in die Höhe. Tausende jubelnde Fans empfingen die Mannschaft. Der müde Erfolgstrainer Roberto Mancini verabschiedete sich mit Sonnenbrille zunächst für einige Stunden zu seiner Familie.

Hier die besten Bilder des Tages:

Video: Italiens Nationalmannschaft bei Mattarella

Nach der kurzen Pause sollte für Italiens neue Fußball-Helden aber der offizielle Teil der Feierlichkeiten beginnen. Und zwar mit den Empfängen bei Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Mario Draghi.

„Ihr habt Geschichte geschrieben“
Draghi gratulierte dem Team zum Gewinn des EM-Titels sowie der Leistung der Auswahl. „Ihr habt Geschichte geschrieben. Ihr habt uns stolz gemacht und in der Feier vereint“, sagte der Politiker „Der Sport vereint die Menschen und lässt uns träumen. Ihr seid Vorbilder, auch für uns.“ Mattarella hatte noch davor in seiner Ansprache im Garten des Quirinalspalastes der Squadra Azzurra und Matteo Berrettini gratuliert, der am Sonntag das Finale des Grand-Slam-Tennisturniers in Wimbledon verloren hatte.

Das Team widmete den EM-Titel Ex-Teamspieler Davide Astori. „Wir hätten ihn gerne heute hier bei uns gehabt“, sagte Chiellini über den 2018 vor einem Serie-A-Match in seinem Hotelzimmer an einem Herzstillstand verstorbenen damaligen Fiorentina-Kapitän.

Mit dabei auch Wimbledon-Finalist Matteo Berrettini, der sich wenige Stunden vor dem Triumph der Squadra Azzurra Novak Djokovic ebenfalls in London geschlagen geben musste. Wie den Star-Kickern wurde auch dem Tennis-Star von der Politik für seine herausragende Leistung am Sonntag gedankt. 

„Ein außergewöhnliches Spiel“
Die Squadra Azzurra habe „neben großer Individualität ein außergewöhnliches Spiel und einen besonderen Teamgeist“ gezeigt, heißt es in der kurzen Mitteilung der italienischen Regierung. Auch Staatspräsident Sergio Mattarella, der die Partie im Stadion verfolgt hatte, würdigte die Mannschaft für ihre Leistung.

„Große Dankbarkeit für Roberto Mancini und unsere Spieler, die Italien gut vertreten haben und dem Sport Ehre gemacht haben“, so Mattarella, dem von Kapitän Chiellini und Mancini ein Trikot mit der Nummer 10 überreicht wurde. Danach ging es mit dem Team-Bus durch die Stadt zum Palazzo Chigi, wo Regierungschef Mario Draghi die EM-Helden empfangen hatte.

Tolle Stimmung auf dem Party-Bus:

Kurz vor 20 Uhr ging dann aber endgültig die Party los. Im offenen Bus fuhren die neuen Europameister durch die Stadt und wurden von Tausenden Tifosis auf den Straßen gefeiert ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten