Frühester Umbau 2023

Enns bei ÖBB seit Jahren auf dem „Abstellgleis“

Enns, älteste Stadt Österreichs, mit immerhin knapp 12.000 Einwohnern, scheint für die ÖBB nur ein notwendiger Stopp zwischen Asten-Fisching und Ennsdorf zu sein. Denn sonst würde man nicht nur Taxis vom Bahnhofsareal aussperren, sondern auch endlich den Zughalt barrierefrei gestalten.

„Krone“-Leser wissen: Seit Jahren kämpft man in Enns für die Barrierefreiheit der Bahnstation. Zwar ist der Zugang zur Bahnhofshalle und zu Gleis eins mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen möglich. Die Gleise zwei und drei sind jedoch nur durch eine Unterführung und die damit verbundenen Stufen zu erreichen.

Umweg über St. Valentin
Heißt: Körperbeeinträchtigte Menschen, die mit der Bahn etwa nach Linz fahren wollen, müssen in die andere Richtung bis St. Valentin, dort per Aufzug auf die andere Seite, um dann wieder retour Richtung Linz reisen zu können. Unfassbar!

Zusicherung nicht eingehalten
2018, als die Landesausstellung in Enns zu Gast war, gab es statt einer neuen Station seitens den ÖBB nur eine Ermäßigung für Reisende mit Behinderung und die Zusicherung, dass der Bahnhof im Programm für die Schaffung barrierefreier Bahnhöfe enthalten wäre. Passiert ist seitdem nichts. Im Vorjahr startete man einen neuen Versuch mit einer einstimmig beschlossenen Resolution an die ÖBB, den Baubeginn mit 2021 zu starten. Vergeblich! Dabei werden Orte mit „Points of special Interests“, Stationen in der Nähe von Sonderkrankenanstalten bevorzugt behandelt. Die 900 Meter entfernte Reha-Klinik zählt wohl nicht.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol