01.07.2021 08:44 |

Kontrollausschuss:

Keine Kritik an Teststraßen des Roten Kreuz

Die rund 1900 Helfer des Vorarlberger Roten Kreuzes haben 2020 in Summe über 560.000 Einsatzstunden geleistet, allein die Coronapandemie verursachte einen Mehraufwand von etwa 103.000 Stunden. Dennoch stand die Hilfsorganisation zuletzt in der Kritik - zu Unrecht, befand der Kontrollausschuss des Landes.

Seit Ausbruch der Pandemie war das Rote Kreuz der wichtigste Partner des Landes bei der Planung und Abwicklung der Test- und Impfstrategie. Zum Applaus ob der reibungslosen Abwicklung gesellte sich zuletzt allerdings jede Menge Kritik. So ist etwa die Vergabe der Teststraßen an das Rote Kreuz ein Fall für die Gerichte, des weiteren wurde geunkt, dass sich die Hilfsorganisation mit öffentlichen Geldern bereichert hätte.

Auch bei der gestrigen Kontrollausschuss-Sitzung war der Betrieb der Teststraßen Thema. Am Ende der Debatte wurde dem Roten Kreuz ein Persilschein ausgestellt: Die Prüfung habe ergeben, dass der „Aufbau und der Betrieb der COVID-19-Testinfrastruktur durch das Vorarlberger Rote Kreuz zum allergrößten Teil sehr professionell und korrekt verlaufen ist“.

Rechtlicher Rahmen nachgezimmert
Es sei deutlich geworden, dass die Zusammenarbeit „im Sinne und zum Vorteil des Landes Vorarlberg gewesen ist“, betonte VP-Klubobmann Roland Frühstück. Dieser räumte zwar ein, dass der rechtliche Rahmen für die Kooperation „erst Schritt für Schritt nachgezimmert wurde“, allerdings wäre dem Steuerzahler durch diese Verzögerung kein finanzieller Nachteil entstanden.

Zudem sei auch der im Raum stehende Vorwurf, wonach sich das Rote Kreuz mit öffentliche Geldern bereichert hätte, „restlos ausgeräumt“ worden. Restlos ausgestanden ist die Causa damit aber noch nicht, jetzt ist das Landesverwaltungsgericht am Zug.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
14° / 21°
einzelne Regenschauer
14° / 24°
einzelne Regenschauer
14° / 23°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer