„Delta“ ist da

Zwei Schulklassen wegen Delta-Variante zu Hause

Oberösterreich
29.06.2021 08:02

Indien-Mutation in zwei Linzer Gymnasie: Weitere „normale“ Corona-Infektionen, Distanzunterricht sorgt für Sicherheit.

Im Linzer Peuerbach-Gymnasium wurde bei der Schülerin einer ersten Klasse, die sich mit Corona infiziert hatte, die Delta-Variante nachgewiesen. Insgesamt sind 33 Personen – die Klasse und Lehrer, die Kontakt hatten – im Distance Learning. „Bis jetzt sind bei anderen keine Symptome aufgetreten“, berichtet Direktor Herbert Kirschner.

(Bild: Kerschbaummayr Werner)

Vor zehn Tagen Kontakt
Die Schülerin hatte zuletzt vor zehn Tagen Kontakt mit anderen: „Die können sich daher schon wieder freitesten“, so Kirschner. „Wir sind zuversichtlich, dass alle am Mittwoch wieder da sind.“

Zehn Kontaktpersonen
Im Gymnasium Fadingerstraße hatte der Delta-Fall zehn Kontaktpersonen im Schulumfeld. Die Klasse ist im Distance Learning. Zwei weitere Klassen mit insgesamt drei Covid-Fällen sind abgesondert, die Delta-Variante schließt man hier aber nahezu aus.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele