Ins Wasser gestürzt

Vermisster 23-Jähriger tot aus der Donau geborgen

Jetzt gibt’s Gewissheit: Jener Somalier (23), der vergangenen Freitag beim Herumturnen auf den betonierten Donau-Brüstungen beim Brucknerhaus in Linz ins Wasser gestürzt war, wurde am Donnerstag von der Berufsfeuerwehr Linz tot aus dem Wasser geborgen.

Vergangenen Freitag gab’s gegen 17.30 Uhr bei der Ernst-Koref-Promenade/Untere Donaulände einen Großeinsatz der Rettungskräfte, weil ein 23-jähriger Somalier aus Pasching vermisst war: Laut einem 22-jährigen Landsmann hatte sein Freund bei einem Sprung auf einen schmalen betonierten „Vorsteig“ das Gleichgewicht verloren und war in die Donau gefallen.

Eine Suchaktion blieb ohne Erfolg. Am Donnerstag war es dann traurige Gewissheit: Die Leiche wurde in der Nähe der Autobahnbrücke aus der Donau gezogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol