08.06.2021 14:17 |

Fahrer kontern Kritik

Klimaschutz: Heftige Debatten um Lkw-Verkehr

Der Lkw-Verkehr rückt immer mehr ins Visier der Klimaschützer. Gezielt und rasch sollen die CO2-Emissionen im Gütertransport reduziert werden, wie es aus den höchsten EU-Gremien in Brüssel heißt. Das heimische Gewerbe wehrt sich gegen „unsachgemäße Kritik“. In umweltfreundliche Lkw werde viel investiert, heißt es.

Mit 500 Betrieben und 2900 Beschäftigten ist das Transportgewerbe ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Burgenland. „Gerade in der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie wichtig eine funktionierende Güterversorgung ist“, erklärt Roman Eder, Obmann der Transportwirtschaft.

Er fordert ein Ende des Lkw-Bashings. Dass die heimischen Transporteure als „schrottreifer Schwerverkehr“ bezeichnet werden, ärgert Eder besonders.

Zitat Icon

Einseitige Vorwürfe gefährden die Branche. Statt das Gewerbe klug zu fördern, werden damit viele Jobs aufs Spiel gesetzt.

Ludwig Pal vom Fachverband für Güterbeförderungsgewerbe

Bei den beanstandeten Lkw handle es sich großteils um ausländische Fahrzeuge, betont er. Ins selbe Horn stößt Kommerzialrat Ludwig Pal, Funktionär vom Fachverband für das Güterbeförderungsgewerbe in Österreich: „Wir fordern Sachlichkeit. Unnötige Schikanen wird die Branche sicher nicht dulden.“

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
16° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
stark bewölkt
15° / 24°
stark bewölkt
16° / 23°
einzelne Regenschauer
13° / 24°
stark bewölkt