24.05.2021 17:17 |

„Enormes Glück“

100 Meter mit VW-Bus in die Tiefe gestürzt

100 Meter mit ihrem VW-Bus in die Tiefe gestürzt ist eine 38-jährige Frau aus dem Salzburger Lungau in Kärnten. Die Frau wollte einem Wildtier ausweichen, kam aber in der Folge von der Straße ab. 

Die Frau war Montagvormittag mit ihrem VW-Bus auf der Innerkremser Landesstraße Richtung Schönfeld unterwegs. Plötzlich querte ein Wildtier die Straße. Sie versuchte dem Tier auszuweichen, verriss das Fahrzeug und stürzte etwa 100 Meter in die Tiefe. Unmittelbar vor einem Bachbett kam der Transporter zum Stillstand.

Die Frau konnte sich trotz Verletzungen noch selbst befreien. „Die 38-Jährige hatte großes Glück! Sie schrie mehrmals um Hilfe, da sie aber keiner hörte, begab sie sich über einen Wanderweg zu einer etwa 500 Meter entfernten Hütte. Dort wurden dann die Einsatzkräfte alarmiert“, schildert ein Polizist. 

Die Frau wurde nach erfolgter Erste Hilfe ins LKH Tamsweg gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Kremsbrücke, Innerkrems, Leoben und Thomatal. Geborgen werden konnte der Klein-Lkw aufgrund des steilen Geländes noch nicht. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol