21.05.2021 10:53 |

Schockierende Beichte

Gaga: „Wurde vergewaltigt & schwanger ausgesetzt“

Lady Gaga geht mit einer schockierenden Nachricht an die Öffentlichkeit: In „The Me You Can‘t See“, der Doku-Serie von Prinz Harry und Oprah Winfrey, spricht die Sängerin darüber, wie sie mit 19 Jahren von einem Produzenten sexuell missbraucht und daraufhin schwanger wurde. Bis heute habe sie mit den Folgen dieses traumatischen Erlebnisses zu kämpfen.

„Ich arbeitete im Business und ein Produzent sagte zu mir, dass ich mich ausziehen sollte“, erklärte Lady Gaga in „The Me You Can‘t See“. Erst habe sie sich zu wehren versucht und Nein gesagt. „Dann sagten sie mir, dass sie all meine Musik verbrennen würden. Und sie hörten nicht auf. Sie hörten nicht auf, mich zu fragen, und ich versteinerte einfach“, erzählte die Sängerin über den schlimmsten Moment ihres Lebens.

Zitat Icon

Ich arbeitete im Business und ein Produzent sagte zu mir, dass ich mich ausziehen sollte. Dann sagten sie mir, dass sie all meine Musik verbrennen würden. Und sie hörten nicht auf.

Lady Gaga

Den Namen ihres Peinigers wolle sie nicht preisgeben. Aus gutem Grund: „Ich verstehe diese MeToo-Bewegung und ich verstehe, dass sich Leute wohl damit fühlen, aber ich tue es nicht. Ich will diese Person nie wieder treffen.“

„Schwanger an der Ecke ausgesetzt“
Nachdem sie vergewaltigt wurde, habe Lady Gaga erfahren, dass sie schwanger war. „Die Person, die mich vergewaltigt hatte, setzte mich schwanger an der Ecke meines Elternhauses ab, weil ich mich übergeben musste. Weil ich missbraucht wurde. Ich wurde monatelang im Studio weggesperrt“, enthüllte die 35-Jährige ihre entsetzliche Geschichte.

Während des Angriffs selbst habe sie ein Blackout erlitten. Danach sei sie über einen längeren Zeitraum körperlich krank gewesen. „Ich war wochen- und wochen- und wochen- und wochenlang krank und stellte fest, dass es derselbe Schmerz war, den ich empfand, als die Person, die mich vergewaltigt hatte, mich schwanger an einer Ecke absetzte“, sagte sie. Wie ihre ungewollte Schwangerschaft endete, darauf geht Lady Gaga allerdings nicht ein.

Zitat Icon

Ich war wochen- und wochen- und wochen- und wochenlang krank und stellte fest, dass es derselbe Schmerz war, den ich empfand, als die Person, die mich vergewaltigt hatte, mich schwanger an einer Ecke absetzte.

Lady Gaga

Den Schmerz, den sie durch die Vergewaltigung erlitten habe, begleite sie schon seit vielen Jahren. „Ich war in einer ,totalen psychotischen Pause‘ und war nicht mehr dasselbe Mädchen“, erläuterte sie. Viele Jahre später habe ein Psychiater eine posttraumatische Belastungsstörung bei ihr festgestellt.

Von Trauma noch immer nicht erholt
Vollständig erholt von der dunkelsten Episode ihres Lebens habe sie sich nie. „Selbst wenn ich sechs wundervolle Monate habe, muss ich nur einmal getriggert werden, um mich schlecht zu fühlen. Und wenn ich schlecht sage, dann meine ich, dass ich mich ritzen will. Dass ich daran denke, zu sterben“, gestand Lady Gaga. Das sei auch der Grund, warum sie mit dieser Geschichte jetzt an die Öffentlichkeit gehe. Denn: „Wie erkläre ich den Leuten, dass ich Privilegien, Geld und Macht habe, es mir aber beschissen geht? Ich muss sagen, ich hab‘s durchgemacht.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol