17.05.2021 10:55 |

Im Porträt

Wolfram Baldauf: Ein Leben für die Blasmusik

Seit fast sechzig Jahren ist Wolfram Baldauf mit der Blasmusik verbunden - als Musikant, als umtriebiger Landesverbandsobmann und nicht zuletzt als innovative Kraft.

Sowohl für Musiker wie auch für Vereine ist die Pandemie eine gewaltige Herausforderung - und für die Kombination aus beiden, die Blasmusikkapellen, gilt das im Besonderen. „So etwas kannten wir nur aus Erzählungen aus der Zeit des 2. Weltkriegs“, blickt Wolfram Baldauf auf harte Monate zurück, die auch ihn zur Tatenlosigkeit zwangen.

Musikalische Vorliebe
Ein Zustand, den er ohnehin nie geschätzt hat: Schon als Kind erlernte er von seinem Vater, ebenfalls begeisterter Blasmusiker, das Tenor- und das Baritonhorn und spielte seit seinem 12. Lebensjahr in der Lochauer Blasmusik. „Ich mochte auch die Beatles, aber am meisten faszinierten mich seit jeher die Original Egerländer unter Ernst Mosch“, waren dem Musikanten seine musikalischen Vorlieben seit jeher klar.

Soziale Bedeutung der Blasmusik-Vereine
Auch nach einer Ausbildung zum Hotelfachmann - Wolfgang übernahm die elterliche „Weinstube Bernhard“ und unterrichtete 34 Jahre an der gastgewerblichen Berufsschule seiner Heimatgemeinde - blieb er dem Musikverein Lochau treu, sowohl als Musiker wie als langjähriger (und aktueller) Vorstand.

Seit 2002 ist das Organisationstalent zudem Landesobmann des Vorarlberger Blasmusikverbandes (VBV), mit 6000 Mitgliedern eine der größten Organisationen des Landes. „In den Vereinen musizieren mehrere Generationen mit- und nebeneinander: der Schüler neben dem Pensionisten, der Lehrling neben dem Meister. Man kann die soziale Bedeutung der Blasmusik-Vereine gar nicht überschätzen“, schwärmt der 67-jährige, der sich zudem freut, dass sich auch die Jugend wieder vermehrt in Blasmusik-Kapellen engagiert: „Der Nachwuchs ist mehr als gesichert.“

Zitat Icon

In den Vereinen musizieren mehrere Generationen mit- und nebeneinander: der Schüler neben dem Pensionisten, der Lehrling neben dem Meister. Man kann die soziale Bedeutung der Blasmusik-Vereine gar nicht überschätzen

Wolfram Baldauf

Retter der Militärmusik
Nicht gesichert war dagegen die Zukunft der Militärmusik-Kapellen, auch jener in Vorarlberg, die aus Kostengründen aufgelöst werden sollten. Aber nicht mit Wolfram Baldauf: 2009 gründete er den Förderverein „Militärmusikfreunde Österreich“ und es ist vor allem dessen Einsatz - Sympathiekonzerte in ganz Österreich inklusive - zu verdanken, dass alle neun Kapellen weiterhin musizieren können.

Mehr noch: Auch die Sanierung und Nutzung des leerstehenden „Roßstalls“ in der Bilgeri-Kaserne, in dem neben Blasmusiken auch das Landessymphonieorchester eine Heimat finden soll, ist dem Einsatz Baldaufs zu verdanken. „Wir hoffen auf eine Eröffnung im Jahre 2023“, gibt sich der Vorkämpfer in Sachen Kultur optimistisch.

Die eigene Familie hat er ohnehin längst begeistert: Seine drei Kinder sind Blasmusiker und auch die Enkel-Generation musiziert bereits bei der Jungmusik „Rasselbande“. Neuerdings steht dort am Dirigentenpult: Wolfram Baldauf, taktvoll wie immer

Raimund Jäger
Raimund Jäger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 18°
leichter Regen
16° / 24°
einzelne Regenschauer
17° / 22°
einzelne Regenschauer
16° / 23°
einzelne Regenschauer