04.05.2021 10:46 |

Gibt keinen Ehevertrag

Gates-Trennung: Das steht in Scheidungspapieren

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden. Die Nachricht gaben der Microsoft-Gründer und seine Ehefrau am Montag via Twitter bekannt. Jetzt kommt heraus: Die Scheidung wurde bereits in die Wege geleitet.

Das Promi-Portal „TMZ“ hat am Montagabend die Scheidungspapiere von Bill und Melinda Gates veröffentlicht. Diese gingen am 3. Mai beim Gericht ein. Im Antrag der 56-Jährigen steht demnach, die Ehe sei „unwiederbringlich kaputt“, weshalb Melinda das Gericht bittet, die Ehe aufzulösen und die Trennung zu akzeptieren. In einem weiteren Schreiben heißt es: „Ich, William H. Gates III stimme zu, diesem Antrag beizutreten.“

Paar lebt längst getrennt - 2000 Kilometer voneinander
Die Scheidungspapiere enthüllen zudem, dass das Paar längst schon getrennt lebt. Während Melinda Gates den Antrag in Bellevue im Bundesstaat Washington unterschrieb, was unweit des gemeinsamen Anwesens liegt, setzte Bill Gates seine Unterschrift in Palm Desert in Kalifornien unter die Papiere. Dort bewohnt der 65-Jährige laut Promi-Seite eine 12,5-Millionen-Dollar-Villa. Rund 2000 Kilometer trennen somit das Noch-Ehepaar.

Kein Ehevertrag, dafür Trennungsvertrag
Bei einem Vermögen von rund 130 Milliarden US-Dollar hat das Paar keinen Ehevertrag. Wie dies nach der Scheidung aufgeteilt wird, das soll ein Trennungsvertrag, der nicht öffentlich ist, regeln. So viel scheint aber schon fix: Melinda Gates verzichtet auf einen Ehepartner-Unterhalt.

Aufzuteilen gibt es aber genug: Unter anderem besitzen die Gates ein Da-Vinci-Werk im Wert von 30 Millionen Dollar, mehr als 100.000 Hektar Land über die gesamten USA verteilt, fünf Anwesen in fünf Bundesstaaten sowie zahlreiche Luxusschlitten und Privatjets.

Ernst wird es dann am 4. April 2022. Für dieses Datum ist laut „TMZ“ der Scheidungstermin vor Gericht festgesetzt. Wahrscheinlich ist jedoch, dass sich Bill und Melinda bereits vorab außergerichtlich einigen werden. 

Tochter Jennifer spricht über „sehr herausfordernde Zeit“
Auf Instagram gab Jennifer, die älteste Tochter von Bill und Melinda Gates, am Montagabend zudem einen Einblick in ihr Gefühlsleben. Die 25-Jährige enthüllte, dass „unsere ganze Familie gerade eine sehr herausfordernde Zeit“ durchmacht. Und deutete zudem an, dass sie sehr unter der Trennung leidet: „Ich versuche gerade herauszufinden, wie ich am besten mit meinem Verarbeitungsprozess und meine Emotionen umgehen und auch die anderen Familienmitglieder unterstützen kann.“

Außer Jennifer, die von Familie und Freunden nur „Jenn“ gerufen wird, haben die Gates‘ noch Sohn Rory (22) und die jüngere Tochter Phoebe (19). Die Geschwister wuchsen in Seattle auf und gingen auf dieselbe Privatschule (Lakeside High School), wie einst ihr Vater. 

Jennifer kündigte an, dass sie sich nicht noch einmal persönlich zur Trennung ihrer Eltern äußern wird. Sie bat ihre Freunde allerdings um „liebenswerte Worte und Unterstützung, die mir die Welt bedeuten würden“. Sie endete mit: „Danke, dass ihr unseren Wunsch auf Privatsphäre, während wir durch die nächste Phase unseres Lebens navigieren, versteht.“

Zweitteuerste Scheidung
Bei der Scheidung zwischen Bill und Melinda Gates geht es um die Aufteilung des zweitgrößten Vermögens - nach dem von Jeff Bezos und Ex-Ehefrau MacKenzie (144 Milliarden Dollar). Zusammen besitzt das Paar geschätzte 130 Milliarden Dollar, womit sie als Paar hinter Bezos, Elon Musk und dem französischen Unternehmer Bernard Arnault die viertreichsten Menschen der Welt sind.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol