22.04.2021 19:30 |

Kampagne beim Heer

„Auch eine Frau kann der beste Mann für Job sein“

„Mehr Frauen-Power beim Bundesheer!“ So salopp könnte man die Kampagne nennen, zu der Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Susanne Raab als Familienministerin am „Girl’s Day 2021“ aufgerufen haben: Der derzeitige Frauenanteil von zwölf Prozent (Soldatinnen und Bedienstete) soll endlich erhöht werden!

„Von einem präsentablen Frauenanteil sind wir noch weit entfernt“, so brachte Ministerin Tanner die Situation ungeschminkt auf den Punkt. Denn der Frauenanteil unter den Soldaten beträgt gar nur vier Prozent. Obwohl sich bereits im April 1998 (!) die Tore der Kasernen auch für Soldatinnen geöffnet haben, herrscht offenbar noch immer eine große Scheu, diesen fälschlicherweise als „reinen Männerberuf“ bezeichneten Job tatsächlich zu wagen.

Deshalb soll die Frauenwerbekampagne die Möglichkeit bieten, sich über die Chancen beim Bundesheer zu informieren. „Wir wollen zeigen, wie sich Frauen in den unterschiedlichsten Berufsfeldern verwirklichen können und wie viele Türen ihnen beim Heer offenstehen“, so fasste Familienministerin Raab das Ziel der aktuellen Werbelinie zusammen. Kurzum: Es gilt ein Bewusstsein für die vielfältigen Aufgaben zu schaffen, Berührungsängste abzubauen.

Zitat Icon

Wir wollen zeigen, wie sich Frauen in den unterschiedlichsten Berufsfeldern verwirklichen können und wie viele Türen ihnen beim Heer offenstehen.

Familienministerin Susanne Raab

„Völlig egal, dass ich eine Frau bin“
Gleichzeitig schilderte Hauptmann Christina Hofer von der Wiener Militärpolizei Momente aus ihrem abwechslungsreichen und fordernden Berufsleben. „Im Kosovo habe ich zwölf Monate ein Element der Militärpolizei geleitet. Und dort war es völlig egal, dass ich eine Frau bin. Es zählten einzig meine Qualifikation und mein Engagement“, so die Soldatin, die seit zehn Jahren beim Heer dient. Erst im November des Vorjahres leitete sie einen sehr heiklen Einsatz, nämlich die militärische Absicherung beim islamistischen Terrorangriff im Herzen Wiens.

Abschließend bekräftigte die Militärpolizistin ihre Überzeugung, den richtigen Job ergriffen zu haben, mit einem stolzen Satz: „Auch eine Frau kann der beste Mann für einen Job sein!“

Info: soldatin.bundesheer.at

Christoph Matzl
Christoph Matzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol