FACC innovativ

Flugzeugteilehersteller nun auch Hygienespezialist

Von 2700 FACC-Mitarbeitern sind noch immer rund 800 in Kurzarbeit. „Aber das Schlimmste liegt hinter uns“, betont mit Robert Machtlinger der Vorstandschef der Innviertler, die mit Innovationen aufhorchen lassen.

„Corona hat Trends wie Gesundheit und Hygiene beschleunigt“, sagt Robert Machtlinger. Der FACC-Vorstandschef reagierte darauf rasch mit seinem Team. So entwickelte der Flugzeugzulieferer am Standort in St. Martin in Innkreis mit dem Spezialitätenchemikalien-Hersteller Pigmentsolution aus Vöcklabruck eine Lösung, mit der Flächen in Flugzeug-Küchen oder Bord-Toiletten so behandelt werden können, dass diese dort von allen Virustypen, Bakterien und Pilzen befreit werden können.

Technologie für Klimaanlage folgt
Dazu bringen die Innviertler eine Technologie auf den Markt, dank der die Luft in Flugzeug-Klimaanlagen völlig frei von Viren wird. „Hier haben wir ein Patent angemeldet“, so Machtlinger.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol