15.04.2021 14:15 |

Neueröffnung im Atrio

Erste Kärntner Dunkin‘ Donuts Filiale eröffnet

Mit Dunkin‘ Donuts eröffnete am Donnerstag Geschäft Nummer 91 im Villacher Atrio. Zwei weitere Gastro-Eröffnungen stehen im Mai auf dem Programm. Center-Manager Richard Oswald ist zuversichtlich, dass sich die Gastronomie im Mai zurückmelden darf.

In den Vereinigten Staaten liefert Dunkin‘ Donuts bereits seit den 1970er Jahren süße, durchlöcherte Krapfen. Die Villacher Filiale ist nicht nur die siebente in Österreich, sondern eine von mehr als 11.000 in 35 Ländern. „Hier beschäftigen wir ab sofort acht Mitarbeiter, die gerade von einer zweiwöchigen Einschulung in Wien zurückgekehrt sind. Ein vierköpfiges Team aus Wien und Graz steht diesen in der Eröffnungswoche beratend zur Seite“, freut sich Marcos Coban, der österreichische Regionalleiter des Donut-Konzerns.

Stimmiges Konzept, großes Sortiment
Die erste Österreichfiliale öffnete 2015 in der Wiener Mariahilfer Straße. Am Konzept hält man bis heute fest. „Wir betreiben Systemgastronomie, bieten frische Donuts und haben im Jahr bis zu 120 verschiedene Kreationen. Täglich landen 30 unterschiedliche Sorten in unserem Schaufenster“, erklärt Coban. Dazu gibt es Fair-Trade-Kaffee-Variationen, diverse Eistees und Bagels.

Im Süden angekommen
Im Atrio fühlt sich das Team bestens aufgehoben. Coban: „Wir haben uns bisher vor allem auf den Osten Österreichs konzentriert, wollten aber unbedingt auch im Süden Fuß fassen. Wir konnten uns einen Top-Standort im größten Shopping Center Kärntens sichern. Und das in dieser wunderschönen Stadt, die als Verkehrsknotenpunkt mitten im Alpen-Adria-Raum liegt.“

Atrio-Gastro ist bereit für den Neustart
Übrigens: Dunkin‘ Donuts ist bereits das 91. Geschäft im Atrio, und nicht die letzte Gastro-Eröffnung im heurigen Frühling. „Jede Eröffnung ist eine Bereicherung, aber wir freuen uns besonders darüber, dass sich gerade in dieser schwierigen Zeit ein Big Player, wie Dunkin‘ Donuts, für uns entschieden hat und hier Arbeitsplätze schafft“, sagt Center-Manager Richard Oswald zu diesem „positiven Signal für die Draustadt und Kärnten“.

Im „Krone“-Interview zeigt sich Oswald auch positiv, was die mit Hoffnung erwartete Gastro-Öffnung Mitte/Ende Mai betrifft: „Ich gehe stark davon aus, dass wir dann richtig aufsperren dürfen. Im Mai stehen zwei weitere Highlights auf der Agenda. Gleich zwei Gastronomie-Größen werden im Atrio aufsperren. Aber dazu später mehr.“

Die Donuts jedenfalls wurden bereits heiß erwartet. Schon Donnerstagfrüh standen zahlreiche Anhänger der runden Süßspeise Schlange - mit Abstand und Maske.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol