13.04.2021 14:53 |

Hilfe im Familienzwist

Harry traf nach Rückkehr zuerst Prinzessin Eugenie

Prinz Harry ist zurück in London - und das wohl mit doppelt gemischten Gefühlen. Denn nicht nur, dass er um seinen Großvater Prinz Philip trauert, steht ihm auch das erste Treffen mit seiner Familie seit dem „Megxit“, aber vor allem nach dem Skandal-Interview mit Oprah Winfrey bevor. Von einer bekommt der 36-Jährige dabei aber mit Sicherheit Rückendeckung: von Cousine Prinzessin Eugenie. Sie soll auch die Erste gewesen sein, mit der sich Harry nach seiner Rückkehr getroffen hat.

Wie die „Page Six“ berichtete, habe sich Prinz Harry nach seiner Rückkehr nach Großbritannien zuallererst mit Prinzessin Eugenie getroffen. Aus gutem Grund: Die Cousine von Harry und William bewohnt seit Kurzem Frogmore Cottage, das ehemalige Zuhause des Prinzen und seiner Gattin Herzogin Meghan. Dorthin soll sich der 36-Jährige auch für die Zeit der Quarantäne zurückgezogen haben. Nicht, wie zuerst angenommen, ins Nottingham Cottage.

Platz genug gibt es in Frogmore Cottage auf jeden Fall. Das Haus, das Harry und Meghan nach ihrer Hochzeit aufwendig renovieren ließen, verfügt über mehrere Schlafzimmer. Und dass die Sussexes dort immer willkommen sind, das hatte Eugenie nach ihrem Einzug versichert.

Eugenie als Vermittlerin beim Familienzwist?
Doch auch aus einem anderen Grund hat Harry wohl nicht umsonst das Landhaus auf dem Gelände des Schloss Windsor als seinen Unterschlupf nach seiner Heimkehr nach Großbritannien gewählt. Immerhin gilt seine Cousine als eine der wenigen Familienmitglieder, die selbst nach den schweren Anschuldigungen von Harry und Meghan im Interview von Oprah Winfrey immer noch zu den beiden hält. Denn Eugenie soll nicht nur mit Harry ein enges Verhältnis haben, sondern auch mit dessen Ehefrau befreundet sein. Meghan lernte die Cousine ihres Liebsten kennen, noch bevor sie Harry traf.

Laut „Mirror“ erhofft man sich deshalb auch, dass Eugenie als Vermittlerin zwischen den Sussexes und der Royal Family fungieren könnte - und das womöglich schon in den nächsten Tagen.

Harry: Rührender Abschied von Opa Philip
Seinen Großvater hatte Harry am Montag mit rührenden Worten gedacht. „Mein Großvater war ein Mann des Dienstes, der Ehre und des großen Humors“, heißt es in einem Statement. Er werde „als am längsten regierender Prinzgemahl in Erinnerung bleiben, als ausgezeichneter Soldat, ein Prinz und ein Herzog“, so Harry.

„Aber für mich war er (...) mein Opa: Meister des Barbecue, eine Legende der Scherzbolde und frech bis zum Ende.“ Sein Großvater sei ein Mann der Pflicht, der Ehre und des großen Humors gewesen, sagte Harry. „In diesem Sinne, Opa, danke für deine Dienste, dein Engagement für Oma und dafür, dass du immer du selbst warst.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol