12.04.2021 14:08 |

Hauswand-Aktionismus

Riesiges rotes Herz löst Kurz-Karikatur in Wien ab

Was Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf einer 230 Quadratmeter großen Karikatur des Künstler Gerhard Haderer fehlte - nämlich ein Herz -, prangt seit Montag auf ebendieser Hausfassade an der Linken Wienzeile. Die SPÖ will damit der „herzlosen Politik“ von Kurz und seiner türkis-grünen Regierung entgegentreten. Das Herz stehe für soziale Gerechtigkeit, Bildungschancen und für den Kampf gegen Arbeitslosigkeit, Armut und Ausgrenzung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Angebracht wurde das große rote Herz an jener Hausfassade an der Linken Wienzeile, an der zuvor die Initiative „Courage - Mut zur Menschlichkeit“ mit einem überdimensionalen Wandplakat, das eine Karikatur von Kurz ohne Herz zeigte, für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Nun werden aus dem abmontierten Material für einen guten Zweck Taschen produziert.

„Menschen werden zurückgelassen“
Den zivilgesellschaftlichen Protest will die SPÖ nun mit ihrer Aktion aufgreifen. Die SPÖ macht die Regierung verantwortlich für „Impfversagen“, Wirtschaftseinbruch und Rekordarbeitslosigkeit. „Während man sich dort aufopferungsvoll um Posten für Mitglieder der türkisen ,Familie‘ sorgt, werden immer mehr Menschen zurückgelassen.“ Dem setze die SPÖ eine Politik mit sozialem Gewissen, Anstand und Respekt entgegen.

Gerade in dieser schwierigen Krise müsste verantwortungsvolle Politik „vollen Einsatz für die Menschen leisten und Arbeitsplätze schaffen“, das Gesundheitssystem stärken „und die Pflege abgesichert werden“. Es sei „höchste Zeit für eine Politik, die Chancen und Zuversicht schafft und alle Menschen mitnimmt“.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)