09.04.2021 18:31 |

Gemeindezahlen geheim

Inzidenz von Bad St. Leonhard war doch niedriger

Der Wolfsberger Bezirkshauptmann Georg Fejan musste Freitag zurückrudern: Die Indzidenzzahlen, die er für die Corona-Hotspotgemeinde Bad St. Leonhard angegeben hatte, waren nicht richtig. Und nach Absprache mit der Landesregierung darf er ab sofort auch keine Zahlen mehr nennen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zuletzt hatte Fejan Donnerstag der APA gegenüber von 50 Neuinfektionen in sieben Tagen bzw. einer Inzidenz von 1.150 gesprochen. Diese  Zahlen sind jedoch laut Land nicht richtig; die Indizidenz betrage 800. Das Gesundheitsamt habe Erkrankte, die knapp an der Gemeindegrenze wohnen, fälschlicherweise zu Bad St. Leonhard statt zu Wolfsberg gezählt.

Für Kärnten werden ab sofort nur noch die Corona-Ansteckungszahlen der AGES auf Bezirksebene veröffentlicht. Die detaillieren Gemeindezahlen erfahren nur Ministerium, Landesregierung und Bezirksverwaltungsbehörden. Die Landesregierung verfolgt die Politik, Inzidenzen von Gemeinden nicht zu nennen.

Der Testbus des Roten Kreuzes in Bad St. Leonhard war Freitag übrigens nicht ausgelastet. 210 Tests wären möglich gewesen, 140 Termine waren mit Stand Freitagmittag nicht gebucht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)