02.04.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Hugo Portisch: Der Rolls-Royce des Journalismus

Für mich war Hugo Portisch ein Begriff, seit meine Eltern einen Fernsehapparat angeschafft hatten, und das war in den frühen Sechzigerjahren. Die damalige Sendereihe „Diskussion der Chefredakteure“ faszinierte mich und besonders der damals relativ junge Portisch. Ich gab allen teilnehmenden Journalisten als Charakteristik den Namen von Automarken. Portisch bekam den krönenden Titel „Rolls Royce“.

Es war Portischs analytische Gründlichkeit, Entwicklungen und deren Ursachen auf den Grund zu gehen. Irgendwie ließ mich das nicht mehr los.

Ebenso bewunderte ich seinen staatsbürgerlichen Mut, in dem damaligen harschen politischen Klima das Rundfunkvolksbegehren auf den Weg zu bringen. Es war die Premiere gelebter Demokratie in Österreich.

Journalistische Unabhängigkeit war sein höchstes Gut. Deshalb wollte er nie Orden und Titel aus Regierungs- bzw. Politikerhand verliehen bekommen. Erst unter der Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein (!) konnte er überredet werden, die höchste Auszeichnung der Republik entgegenzunehmen.

Portisch war durch und durch ein leidenschaftlicher Vertreter und Verteidiger bürgerlicher Freiheiten. Er war darin ein Kind der Zweiten Republik mit dem Anspruch, die Fehler der Vergangenheit nie mehr zu wiederholen.

Diesen aufklärerischen Anspruch setzte er in den zwei TV-Dokumentationsserien über die Erste und Zweite Republik maximal um. Der rote Faden darin war die Warnung, wie leicht Demokratie unter die Räder autoritärer Strömungen links und rechts kommen kann, besonders wenn die sozialen Verhältnisse nicht stimmen.

Diese Gefahren plagten Hugo Portisch auch in seinen letzten Jahren. Er sah die neuen autoritären Strömungen aufkommen. Er wurde nicht müde, vor alten Fehlern zu warnen. Leidenschaft hat den großen Journalisten bis ins hohe Alter nicht verlassen.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol