Drei-Jahres-Vertrag

Fix: Rapid holt Robert Ljubicic vom SKN St. Pölten

Fußball National
07.03.2021 17:08

Nach Marco Grüll konnte der SK Rapid kurz vor dem Wiener Derby am Sonntag einen weiteren Neuzugang für die Saison 2021/22 präsentieren. Mit Robert Ljubicic wird der jüngere Bruder des aktuellen Rapid-Kapitäns Dejan künftig Grün-Weiß tragen!

Der 21jährige Mittelfeldspieler (geboren am 14. Juli 1999) und der SK Rapid einigten sich auf einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum Ende der Saison 2023/24, der gebürtige Wiener wird nach Ablauf seines Kontrakts beim SKN St. Pölten somit in seine Geburtsstadt zurückkehren. Es ist für Robert Ljubičić auch eine Heimkehr zu seinem ehemaligen Verein, denn er trug bereits im Nachwuchs, von November 2006 bis Jänner 2009, das Rapid-Trikot.

(Bild: GEPA)

Nach einer Zwischenstation im Nachwuchs des Wiener Sportklub wechselte der jüngere Bruder des aktuellen Rapid-Kapitäns Dejan Ljubicic im Jänner 2014 in die Akademie St. Pölten und debütierte vier Jahre später in der Kampfmannschaft des SKN St. Pölten. Seither brachte er es - inklusive des heutigen Gastspiels beim Tabellenführer - auf 85 Pflichtspiele für die „Wölfe“, in denen er sieben Treffer erzielen und doppelt so viele auflegen konnte. Im Jahr 2019 bestritt Robert Ljubicic zudem zwei Nachwuchsländerspiele für die U20-Auswahl von Kroatien.

(Bild: APA/HELMUT FOHRINGER)

„Vielversprechender Spieler“
Sportboss Zoran Barisic,: „Ich bin sehr froh, dass es uns in dieser wirtschaftlich so herausfordernden Zeit gelungen ist, bereits den zweiten österreichischen U21-Teamspieler für die kommenden Saisonen zu uns zu holen. Robert Ljubicic ist ein mehr als vielversprechender Spieler, der bei uns im Mittelfeld ein sehr wertvoller Bestandteil der Mannschaft werden kann.“

(Bild: GEPA )

„Ich bin sehr glücklich und freue mich auf die neue Aufgabe. Ich kenne bereits sehr viele meiner künftigen Mitspieler und werde mich schnell wieder zuhause fühlen. Auf alle Fälle geht für mich ein Traum in Erfüllung, ich durfte ja schon als Kind hier kicken und schon damals habe ich mir immer vorgestellt, wie schön es sein muss, als Profi vor den super Rapid-Fans zu spielen. Ich hoffe auch sehr, dass die Anhänger bei meinem Debüt wieder im Stadion sein können! Bis zum Sommer liegt aber mein Fokus noch voll beim SKN St. Pölten, ich habe dem Klub sehr viel zu verdanken und das möchte ich mit weiter guten Leistungen zurückgeben“, so Robert Ljubicic.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele